Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Für viele Betroffene stellt sich vielleicht am Anfang die Frage, warum eine Rehabilitation überhaupt sinnvoll ist. Folgende Gründe sprechen für sich:

  • nach Entlassung aus dem Akutkrankenhaus an Stelle einer stationären Rehabilitation
    (Anschlussheilbehandlung)
  • im Anschluss an eine stationäre Rehabilitation
  • als komplexe rehabilitative Behandlung, wenn ambulante Maßnahmen im Heilmittelbereich nicht ausreichen
  • zur Vermeidung einer stationären Behandlung
  • zur beruflichen und schulischen Wiedereingliederung
Schnell im Überblick

Praktische Informationen

Dauer einer Rehabilitationsbehandlung

Die meisten Kostenträger gewähren Rehabilitationsleistungen zunächst für einen Zeitraum von 15 bis 20 Behandlungstagen. In Abhängigkeit von der Zielsetzung und dem Behandlungsfortschritt kann Behandlung auf Antrag verlängert werden.

Anwesenheit in der Einrichtung

Entsprechend des Rehabilitationsprofils verbringen die Patienten montags bis freitags mehrere Stunden in unserer Einrichtung. Auskunft über die genaue Zeit teilt unsere Verwaltung nach Erstellung der Behandlungspläne mit.

Fahrdienst

Für einen notwendigen Transport zur ANR steht für Patientinnen und Patienten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und des Deutschen Rentenversicherung Bund ein Fahrdienst zur Verfügung. Bei medizinischer Notwendigkeit werden die Kosten hierfür übernommen.

Zuzahlungen

Das ANR ist gesetzlich verpflichtet, Zuzahlungen von den Patienten einzuziehen und an die Krankenkasse weiterzuleiten. Die Zahlung sollte innerhalb der ersten Behandlungswoche erfolgen. Die Befreiung von der Zuzahlungspflicht kann durch Vorlage des entsprechenden Ausweises nachgewiesen werden.

Kontakt und Terminkoordination

Christiane Kienast, Leiterin ANR

savita

02131 529 78466

anr@savita.de

Veranstaltungen