Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Haben Sie schon alles probiert, um sich besser zu fühlen oder persönliche Ziele zu erreichen und kommen dabei einfach nicht weiter? Vielleicht fehlt Ihnen auch die Motivation für eine dauerhafte sportliche Therapie? Dann möchte ich Ihnen einen neuen Ansatz vorstellen:  Neurozentriertes Training. Das Gehirn spielt in allen Prozessen eine elementare Rolle, auch in Bewegungen. Durch gehirnbasiertes Training können wir gezielt und persönlich an Ihren Schwachstellen arbeiten und dabei Ihre Leistungsfähigkeit steigern, Bewegungseinschränkungen lösen, Schmerzen reduzieren oder Gleichgewichtsprobleme beheben. Sie werden nach dem ersten Training schon einen deutlichen Effekt verspüren. Stellen Sie mich auf die Probe!

Neurozentriertes Training hilft bei

Therapiesituation aus dem Neurozentrierten Training. Die Trainerin führt mit der Patientin eine Nervendehnung durch. Dazu sitzt die Patientin auf einem Stuhl. Ihr linkes Bein ist gestreckt und der gestreckte Fuß nach innen gedreht. Beide Personen tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

Schmerzen

Durch das neurozentrierte Training können alle Arten von Schmerzen behandelt werden, u.a. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Schulterschmerzen und Knieschmerzen.

zur Schmerztherapie

Ein vorher/nachher Bild zur Schulterbeweglichkeit: Die Patientin mit kurzen Haaren und einem roten T-Shirt hebt den angewinkelten Arm über Schulterhöhe. Auf dem linken Bild schafft sie einen ca. 15 Grad Winkel, auf dem rechten Bild ca. 35 Grad.

Beweglichkeit

Grenzen werden im Kopf überwunden. Hier bekommt diese Aussage eine neue Bedeutung. Durch gezieltes Hirntraining können wir Ihre allgemeine Beweglichkeit verbessern oder durch Verletzungen herbeigeführte Einschränkungen mindern.

zum Beweglichkeitstraining

Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz schaut auf einen Stab mit Buchstaben. Im Vordergrund ist der Hinterkopf der Trainerin zu sehen, die den Stab hält und eine Hand auf den Kopf der Patientin legt.

Schwindel und Gleichgewicht

Wird Ihnen öfters schwindelig? Fühlen Sie sich beim Gehen unsicher? Wir helfen Ihnen, sich im Raum besser zu orientieren und neue Sicherheit zu gewinnen.

zur Behandlung von Schwindel

Vorher/Nachher Bild: Auf dem linken Bild steht ein junger Mann mit einem leicht gerundeten Rücken. Auf dem rechten Bild steht er mit einer geraden Körperhaltung.

Körperhaltung

Über Jahre kann sich eine schlechte Körperhaltung festsetzen, die der Körper als normal empfindet. NZT bricht diese Norm auf und hilft Ihrem Körper, eine bessere Haltung zu erlernen.

zum Haltungstraining

Weitere Anwendungsgebiete

Leistungssteigerung
Blutdruck-Senkung
Sehprobleme
Verbesserung der Atmung
Polyneuropathie
Andere neurologische Erkrankungen

Portrait Sara-Sophie Kirschstein

Webinar zum Neurozentrierten Training

Donnerstag, 12. November ab 18.30 Uhr

Informieren Sie sich in unserem Webinar bei Zoom zu unserem neuen Angebot: Neurozentriertes Training

Unsere Trainerin Sara-Sophie Kirschstein stellt diese neue Trainingsform vor und beantwortet Fragen.

Folgen Sie diesem Link zum Webinar
oder geben Sie bei Zoom die Meeting-ID 841 8274 62 86 ein.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Ein junge Trainerin in blauem savita Shirt wirft einen Tennisball mit Buchstaben hoch. Sie steht vor einem Spiegel, der die Aktion gespiegelt abbildet.

Sara-Sophie Kirschstein

Ihre persönliche Trainerin

Sara-Sophie Kirschstein ist eine studierte Sportwissenschaftlerin mit einem Masterabschluss der Universität Göttingen mit dem Schwerpunkt Reha und Prävention. Darüber hinaus erwarb sie Zusatzausbildungen im Functional Training und in der Bewegungsanalyse. Ihre Ausbildung zur Neuroathletiktrainerin absolvierte die Sportwissenschaftlerin in Köln mit erfolgreichem Abschluss im Februar 2020.

Seit Januar 2018 stellt sich Sara-Sophie Kirschstein in die Dienste der savita, wo man sie auf der Trainingsfläche und seit März 2020 auch in der Neuro-Reha findet. Seit Sommer 2020 leitet sie das neue Angebot des Neurozentrierten Trainings.

Kontakt:  02131 529 78554      neuss@savita.de

Neurozentriertes Training

Häufige Fragen

Was ist NZT?

Möchten Sie sich näher mit dem Thema Neurozentriertes Training befassen? Wir haben für Sie die wissenschaftlichen Grundlagen, die Funktionsweise und den Ursprung dieser Trainingsform auf einer eigenen informativen Seite zusammengefasst.

Was ist Neurozentriertes Training?

Für wen ist Neurozentriertes Training?

Neurozentriertes Training eignet sich für alle Altersgruppen und unterstützt die unterschiedlichsten Trainingsziele. Das gehirnbasierte Training entwickelt sich seit einigen Jahren im Leistungssport zum Trend. Doch gerade bei bestimmten gesundheitsbasierten Leiden kann dieser neue Ansatz helfen.

Ziele des Neurozentrierten Trainings:

Wie lange dauert es, bis ich wieder fit bin?

Natürlich ist die Frage, wie lange das begleitete  NZT notwendig ist, nicht so einfach allgemein zu beantworten. Für plötzlich oder sporadisch auftretende Probleme wie Rückenschmerzen oder mangelnde Beweglichkeit können schon ein bis drei Trainings ausreichen, um die Beschwerden deutlich zu reduzieren. Unsere Trainerin erstellt Ihnen einen persönlichen Übungsplan für zu Hause, den Sie auch nach abgeschlossener Therapie durchführen sollten.

Bei chronischen Schmerzen kann die Therapie über Monate hinweg notwendig sein. Allerdings sollten Sie schon rasch eine Verbesserung Ihres Befindens erleben. Auch hier führen Sie Ihren persönlichen Trainingsplan auch Zuhause weiter.

Keinesfalls ist eine dauerhafte, lebenslange Therapie notwendig oder vorgesehen.

 

Preise

Schnupperangebot
3 Einheiten in Einzeltraining à 30 Minuten für 90 Euro

danach
3 Einheiten in Einzeltraining à 30 Minuten für 120 Euro

Erfahrungsberichte

Körperhaltung

Lucas

Das erste Mal im Kontakt mit einzelnen Übungen des Neurotrainings kam ich während der wöchentlichen Kurse und war sehr angetan, welche Effekte man mit diesen Übungen, z.B. im Bereich der Beweglichkeit, erzielen konnte.

Richtig zur Anwendung kam dieses Training bei mir im Zuge einer Fehlhaltung des Beckens durch eine Überbeanspruchung des Piriformis. Die Übungen bezogen sich nicht direkt auf diesen Bereich, sondern wurden z.B.  durch Kopf- und Zungenbewegungen ausgeführt, hatten aber trotzdem einen direkten Effekt auf die Fehlhaltung. So war nach bestimmten Übungen mein Gang direkt viel aufrechter. Auflösen konnte die Übungen die Fehlhaltung nicht, da die Ursache eine muskuläre Überlastung war. Jedoch hat es mir gezeigt, dass das Neurotraining ein interessanter Ansatz ist.

Nicht jede Übung funktioniert bei jedem gleich gut, da heißt es ausprobieren, worauf das Gehirn am besten anspricht. Ich werde das Neurotraining auf jeden Fall weiter anwenden.

Schwindel-Patientin

Franziska

Nach meinem Schlaganfall, musste ich erst einmal wieder richtig laufen lernen. Dazu ging ich bei der savita in die neurologische Reha.

Bei Sara fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Sie hatte sehr viel Geduld mit mir und ging auf meinen Schwindel und meine Gangunsicherheit  ein. Anfangs war ich sehr steif und zog das linke Bein nach, weil ich das Gefühl hatte, einen Stahlträger darin zu haben. Wir machten verschiedene Übungen, die mir neu waren und mir anfangs Angst machten.  Aber Sara nahm mir die Angst, in dem sie mir immer genau sagte, was sie tat und wofür.

Sie machte Übungen, die ich auch zu Hause nachmachen konnte. Ich freute mich über jeden Fortschritt und würde immer wieder zum Neurotraining zu Sara gehen. Danach fühlte ich mich sicherer und auch mein linkes Bein fühlte sich wieder leichter an.

Rückruf Wunsch

Möchten Sie zurückgerufen werden?

Kontakt aufnehmen

 

Kontakt

Sara-Sophie Kirschstein, Neurozentriertes Training

savita

02131 529 78554

neuss@savita.de